Die Hartz-IV Reform wurde einzig und allein ins Leben gerufen, zu Gunsten der Eliten in Deutschland um Menschen gefügig zu machen, oder sie zu vernichten.

Donnerstag, 31. Juli 2014

Hartz IV diktiert Leben in Armut und gehört abgeschafft

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat heute sein Reformkonzept zu den Hartz-Gesetzen vorgelegt. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:

Der SoVD hat heute sein Konzept zur Reform der Hartz-Gesetze vorgestellt und darin an die Bundesregierung appelliert, sich für eine umfassende Reform am Arbeitsmarkt einzusetzen. Vor allem Langzeitarbeitslose müssten stärker unterstützt werden, deren Ausgrenzung und Stigmatisierung sei "unwürdig". SoVD-Präsident Bauer nannte das Hartz-System eine "soziale, ökonomische und moralische Bankrotterklärung".

Mittwoch, 30. Juli 2014

Sigmar Gabriel diffamiert Hartz-IV-Bezieher


FORDERUNG:
Herr Gabriel,
wofür bekommen Sie eigentlich Ihr Gehalt „Steuergelder“? Dafür das Sie Ihr sozial rassistisches Gedankengut gegenüber einer Minderheit „Hartz-IV-Bezieher“in Deutschland äußern? Hartz-IV „Agenda 2010“ hat Deutschland Ihrer Partei zu verdanken Herr Gabriel und jetzt auch noch die Dreistigkeit besitzen genau jene Opfer Ihrer sozial rassistischen Politik öffentlich zu diffamieren, sprengt das Maß aller Dinge. 

Herr Gabriel, treten Sie aus all Ihren Ämtern und aus der aktiven Politik zurück, Leute wie Sie es sind dürfen Deutschland nicht mitregieren.   
SIE TAUGEN NICHTS!
(Michael Mahler)

Mittwoch, 23. Juli 2014

Das Märchen vom Fachkräftemangel


Angeblich haben wir einen Ingenieursmangel, Ärztemangel, Zu wenige IT-Spezialisten soll es auch sein. So propagieren die Schlagzeilen, mit denen eine verlogene Politik gemacht wird.

Tatsächlich soll aber das Ganze verlogene Geschwätz von den realen Problemen ablenken. Nämlich - Lohndumping und Arbeitslosigkeit (Hartz-IV)

Der Fachkräftemangel in Deutschland ist einzig und allein eine Mogelpackung, erzeugt von der Deutschen Wirtschaft, um trotz des Aufschwungs niedrige Löhne zahlen zu können. Die amtierende Bundesregierung unterstützt das selbstverständlich mit einen abgebrühten lächeln.

Montag, 21. Juli 2014

Schon wieder Betrug, ausgehend von einer Jobcenter-Mitarbeiterin in einem Jobcenter

Eine Jobcenter-Mitarbeiterin im Jobcenter Krefeld die für die Betreuung von Obdachlosen zuständig ist, hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft rund 60.000 Euro in die eigene Tasche gewirtschaftet.

Die Frau gestand das sie das Geld für ihre Klienten beantragte, diese haben ihre Leistungen aber nie geltend gemacht. Für das ergaunerte Geld hatte die 56-jährige Jobcenter-Mitarbeiterin Luxus-Artikel und kostspielige Urlaubsreisen finanziert.

Freitag, 18. Juli 2014

Hartz IV: Das bisschen Armut ist doch halb so wild

sagt die SPD/CDU/CSU

Halb so wild, von Hartz IV sind doch nur schätzungsweise 9,5 Prozent der Deutschen Bevölkerung betroffen. Ein Tropfen auf dem heißen Stein und wird im Auftrag der Wirtschaftseliten von der amtierenden Bundesregierung willig hingenommen.

Da kann man ja schon wieder sagen „Hurra Hurra, Deutschland ist wieder da“.

Mittwoch, 16. Juli 2014

Geplante Hartz IV-Verschärfungen werden pauschaler

Einblicke in den geheimen Abschlussbericht der Bund-Länder-Arbeitsgruppe über die geplanten Hartz IV-Verschärfungen

1) Schärfere Sanktionsregelungen
2) Neue Hürden bei einem Umzug in einer neuen Wohnung 
3) Ehrenamtliche und Alleinerziehende haben schlechtere Karten
4) Verwaltungspraxis der Jobcenter soll vereinheitlicht werden

Es wird darüber hinaus noch über weitere geplante Verschärfungen beraten.
velbertbloggt sagt dazu:
Hartz IV ist schon bei weitem eine unerträgliche Zumutung für betroffene Menschen und weiträumig grundgesetzwidrig. Mit den neuen Verschärfungen die kommen werden, wird diese Menschen feindliche Reform vermutlich eine neue weitere gigantische Klagewelle bei den Sozialgerichten verursachen.
An die amtierende Bundesregierung und insbesondere an die sich immer so sozial feiernde SPD.
Sorgen Sie endlich für gut bezahlte Jobs, anstatt für die Wirtschaftseliten erwerbslose Menschen mit grundgesetzwidrigen Gesetzen zu verfolgen.
(Michael Mahler)

Dienstag, 15. Juli 2014

Hartz IV / Jobcenter: Mietobergrenzen müssen nach einem schlüssigen Konzept ermittelt werden

Tip:
Wenn auch Dir das Jobcenter die Miete kürzt, Auskunft beim Anwalt einholen und gegebenen Falls ohne weiteren Kommentar Klage einreichen.
HABE KEINE ANGST, SETZE DEIN RECHT DURCH!