Samstag, 29. Juni 2013

Geht das Märchen von den Vermittlungserfolgen der Agentur für Arbeit weiter?

Der SPIEGEL berichtete am Sonntag, 23.06.2013 über Manipulationen in der Erfolgsbilanz der Vermittlungsstatistik der Agentur für Arbeit.

Nun geht es in Runde 2,
die Opposition greift Arbeitsministerin von der Leyen an.
Weiter berichtete der SPIEGEL am Montag, 24.06.2013, die SPD und Grüne greifen Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) an, sogar die FDP fordert eine Umsteuerung zugunsten von Langzeitarbeitslos.



Diese müssen besser vermittelt werden. 

Dass es sich aber genau um diese Parteien handelt die jetzt nach dem der Bundesrechnungshof feststellte das die Agentur für Arbeit die Erfolgsbilanz der Vermittlungsstatistik manipulierte, die an den Hartz IV-Gesetzgebungen eisern festhalten, ist für mich Zeugnis das man dem Wähler eine nicht vorhandene gute Politik kurz vor den Wahlen vorgaukeln möchte.

Die Bundesagentur für Arbeit hingegen will neue Wege gehen, dazu hier 2 Links:
Quelle:arbeitsagentur.de

Jetzt bleibt es abzuwarten ob das Märchen von den Vermittlungserfolgen der Agentur für Arbeit weiter geht, oder ob in Zukunft man sich tatsächlich intensiv bemüht arbeitswillige Langzeitarbeitslose im ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln.
(MM)